Deutsch Langhaar

Worauf es uns ankommt

Heute wie früher war es Ziel der Deutsch Langhaarzüchter eine Rasse zu erhalten und weiterzuentwickeln, die das Wesen und die Schönheit der ursprünglichen Langhaarkatzen in sich vereint, ohne dabei Gesundheit und Robustheit zu beeinträchtigen. Die natürliche Anatomie soll in der Zucht immer als Richtschnur dahingehend berücksichtig werden, dass keinerlei Extreme die perfekte Funktionaliät stören, die sich bei den Katzen durch die Evolution entwickelt hat. Der Kopf einer Deutsch Langhaarkatze soll breit und kräftig sein, ohne jedoch wie beim Perser Brachyzephalie zu zeigen.

Grundlage dafür ist eine Struktur der Schädelknochen, wie man sie in etwa auch bei der Hauskatze findet:


Schädel der Hauskatze aus verschiedenen Ansichten

Beim Schädel der Hauskatze sind alle Knochen und Proportionen in einem ausgewogenen Verhältnis aufeinander abgestimmt. Der Unterkiefer ist kräftig und die Zähne stehen in einem Scherengebiss so zueinander, dass Ober- und Unterkiefer optimal zusammenwirken können, um die Beute zu greifen und mit den Backenzähnen in Stücke zu zerschneiden.
Das Nasenbein nimmt im Gesichtsschädel viel Raum ein, so dass eine freie Atmung gewährleistet ist.


Schädel von Persern mit Brachyzephalie unterschiedlicher Ausprägung (Schlueter et al., 2009)

 


Perser- (links) und Hauskatzenschädel (rechts) im direkten Vergleich

Züchterisch wurde die Schädelstruktur beim Perser in den letzten 100 Jahren stark verändert. Die Schnauze wurde immer kürzer gezüchtet, was nur durch massive Veränderungen vor allem des Gesichtsschädels möglich ist. Die Kurz- oder Rundköpfigkeit wird auch als Brachyzephalie bezeichnet. Die vier oberen Abbildungen zeigen Kategorien I - IV von Brachyzephalie.
Kategorie I ist durch eine leichte Verkürzung der Schnauze gekennzeichnet. Die oberen Fangzähne stehen wie bei der Hauskatze noch fast senkrecht. Der Stopp ist kaum ausgebildet. Ober- und Unterkiefer stehen auf der gesamten Länge in einem Scherengebiss zueinander. Die Katze ist nicht beinträchtig.
Bei Kategorie II sind der Oberkiefer und das Nasenbein verkürzt und ein Stopp wird sichtbar. Der Unterkiefer ist nach oben gebogen und bildet nicht mehr auf der gesamten Länge eine Schere mit dem Oberkiefer. Gleichzeitig verkürzt sich das Hinterhaupt.
Bei Kategorie III und IV ist dies noch wesentlich stärker ausgeprägt. Eine anatomisch korrekte Zahnstellung und Funktion des Gebisses sind nicht möglich. Die oberen Fangzähne stehen stark nach vorne und das Nasenbein ist stark zurückgebildet. Der Unterkiefer ist deutlich nach oben gebogen, wodurch der Eindruck eines kräftigen Kinns entsteht. Eigentlich zeigt dies aber nur eine anatomisch nicht korrekte Stellung des Unterkiefers. Vor allem bei Kategorei IV kann es zu Problemen mit der Atmung kommen, die Tränenkanäle können zu eng sein, um die Tränenflüssigkeit abzuführen ("tränende Augen") und die Nahrungsaufnahme kann erschwert sein.

Deutsch Langhaarkatzen, die aussehen, wie der Standard sie beschreibt, haben keine schmalen Köpfe und auch keine langen Schnauzen. Sie haben einen offenen, freundlichen Ausdruck und der Kopf wirkt insgesamt rundlich. Aus dem oben Dargestellten dürfte aber ebenso klar sein, dass Deutsch Langhaarkatzen keine Perser mit Nase sind oder dies ein wünschenswertes Zuchtziel wäre.


Zeichnerische Umsetzung des Rassestandards (2013)

 


Postkarte, die vor 1945 entstand

Die Deutsch Langhaarkatze soll weniger stämmig als ein Perser sein, auch wenn ihre Körpergröße im oberen mittleren Bereich liegt. Viele Sintharis sind große kräftige Katzen und kastrierte Kater bringen 5-7 kg auf die Waage, aber auch die Mädels können gut 5-5,5 kg wiegen, ohne dabei dick zu sein. Das Fell soll lang und seidig sein, ohne dass es den selben Pflegeaufwand wie bei Persern erfordert. Leider ist das in der Zucht nur schwer abzuschätzen, weil potente Tiere oft eine deutlich geringere Fellmenge haben als Kastraten. Trotzdem ist es unser Zuchtziel, dass eine Deutsch Langhaarkatze die meiste Zeit des Jahres ihr Fell selbst pflegen kann. Wie groß der Unterschied durch eine Kastration sein kann, sieht man gut an Saphira:


Saphira mit Winterfell nach der Kastration

Saphira mit Winterfell vor der Kastration

 

 

Das Wesen der Deutsch Langhaar

Oft werden wir gefragt, wie Deutsch Langhaarkatzen denn vom Wesen her so sind. Dazu muss man etwas ausholen, weil das nicht mit wenigen Worten zu beschreiben ist. Ziel unserer Zucht ist, dass sie freundlich, gesellig und sehr dem Menschen zugewandt sind. Das sind alles Eigenschaften, deren Grundlage zu einem großen Teil schon mit einer guten Aufzucht gelegt werden. Eine Katze kann die besten Anlagen haben, wächst sie aber ohne menschlichen Kontakt außerhalb einer Wohnung auf, wird sie diese Anlagen niemals so verwirklichen können wie eine Kätzchen, dass in den ersten Monaten liebevoll und mit viel positivem Kontakt zum Menschen großgezogen wurde und bereits das meiste kennengelernt hat, was typisch für einen Hausstand ist.

Auf der anderen Seite wird aber eine Katze, die von den Anlagen her stark auf Sinneseindrücke reagiert, stressanfällig ist oder zu Angstreaktionen neigt, selbst bei bester Aufzucht nie die Sicherheit, Ausgeglichenheit und die Aufgeschlossenheit Neuem gegenüber zeigen, die eine Katze mit guten Wesensanlagen bei guter Aufzucht mitbringt. Das heißt, dass wir bei der Auswahl unserer Zuchtkatzen darauf achten, nur Tiere in die Zucht zu nehmen, die von klein auf ein unkompliziertes, selbstsicheres und ein dem Menschen zugewandtes Verhalten zeigen. Vor allem bei der Auswhald er Kater achten wir darauf, dass sie nicht gerade die größten Raufer sind, die schon früh viel Wert darauf legen, ihre Geschwister im spielerischen Zweikampf zu besiegen.

Das heißt nicht, dass alle Sintharis besonders ruhige oder gar langweilige Zeitgenossen sind. Manche unserer Zuchtkatzen bringen durchaus recht viel Temperament mit, das sie aber im Spiel auf eine soziale und oft lustige Art ausleben.

 


DLH Prototyp (2013)

Verweise:

Bachycephalic feline noses, Claudia Schlueter et al. in Journal of Feline Medicine and Surgery (2009) 11, 891–900

Ausführliche Infos über die DLH, ihre Zucht und viele Fotos finden Sie auf der Infoseite der Deutsch Langhaar-Katze