Unser Y(es)-Wurf

Yeli & Emilio

Ch. Dalchini von Sinthari
black tortie, F1

X

Ch. Belino von Germangora
red tabby cl. spotted, F1

Stammbaum anzeigen

 

In einer schnellen und souveränen Geburt hat Chini am 06.03.2017 die Y-chen zur Welt gebracht. Sie ist einfach eine erfahrene und absolut instinktsichere Mutter. Alle drei sind vital und kräftig und hingen ganz schnell an der Milchbar. Thema des Y-Wurfes sind Titel der Band Yes.

 

Nähere Infos zu den einzelnen Kätzchen finden Sie weiter unten auf dieser Seite — sollten noch Fragen offen bleiben, beantworten wir Ihnen diese selbstverständlich jederzeit gerne persönlich. Sie können die Entwicklung auf dieser Seite, auf unserer facebook-Page und natürlich wie immer im Kittenalbum mitverfolgen.


Beide Eltern sind nachweislich frei von HCM (Echokardiogramm und Gentest), PKD (Ultraschall), PKdef, PRA, Mucopolysaccharidose und FIV/FeLV.

 

Die Kätzchen sind nun 16 Wochen alt
 


6 Wochen alt

 

  Fellfarbe
Geburtszeit, -gewicht
Status

Kater

Nous sommes du soleil

„Sunny”

red classic tabby
116 g, 17:00 Uhr
bleibt

Kater

Tango

„Tango”

black classic tabby
103 g, 17:16 Uhr
ausgezogen

Kater

Mockingbird

„Mocki”

red spotted tabby
112 g, 17:46 Uhr
ausgezogen

*Status Erläuterung:

Frei es kamen noch keine passenden Anfragen
Option es gibt Interessenten
Unter Beobachtung das Kätzchen bleibt eventuell bei uns
Reserviert das Kätzchen ist vergeben
Ausgezogen das Kitten ist in sein neues Zuhause gezogen

 

 

Nous sommes du Soleil
„Sunny”


Sunny

Auch wenn Sunny nach der Geburt etwas erschöpft war, dauerte es nicht lange, bis er sich erholt hatte und als Mocki eine Viertelstunde später geboren wurde, bediente er sich schon an Chinis Milchbar. Er hat ein kräftiges Orange und ein schönes Classic-Muster. Er ist ein sanftes und entspanntes Katerchen, das Menschen schon sehr interessant findet.

» Mehr Fotos von Sunny



Tango

Tango

Tango wurde nicht lange nach Sunny geboren und konnte es kaum erwarten, richtig ausgepackt und geputzt worden zu sein. Er ist ein kräftiges Katzenbaby, das schon gleich nach der Geburt sein Köpfchen heben konnte und zielstrebig bei seiner Mutter andockte. Mit 3 Wochen hat er den anfangs schwersten Sunny überholt und kuschelt schon am liebsten mit seinen Menschen.

» Mehr Fotos von Tango



MockingBird
„Mocki”

Mocki

Mocki wurde als letztes und zweitschwerstes Katerchen geboren. Wie bei Tango dauerte es nicht lang, dass er sich an Chinis Zitzen bediente. Er hat die Farbe und das Tupfenmuster von seinem Vater Belino geerbt. Mit 3 Wochen hat er sich zum schwersten Katerchen mit einem zielstrebigen, aber ganz entspannten Charakter entwickelt.

» Mehr Fotos von Mocki

 

 

Mehr Fotos?

» zum Kittenalbum «